Schwibbogen

Die ausgesägten Schwibbogen-Platinen kommen mit dem Fahrstuhl aus unserer Werkstatt und werden in der Schauwerkstatt in Handarbeit weiter verarbeitet. Als erstes wird die Elektrik zur indirekten Beleuchtung eingeklebt, danach werden die Platten auf der Fußleiste befestigt und miteinander verschraubt. Andere Mitarbeiter bekleben die Schwibbogen mit verschieden ausgesägten Sperrholzelementen oder bestücken sie mit gedrechselten oder geschnitzten Figuren. Die Endkontrolle erfolgt mit „Adleraugen“. Der Artikel wird sorgfältig verpackt und kann nun die Reise um die Welt antreten.

Ratags - Kunsthandwerkerhaus & Bauernwirtschaft